Aktuelle Pressemeldungen
Immer gut informiert.
Pressebüro Stremel

Mit neuem Rekord in den Winter

So viele Reiseziele gab es noch nie am Flughafen Memmingen

Der Flughafen Memmingen startet mit einem Rekord in die neue Wintersaison, die mit dem Flugplanwechsel am kommenden Sonntag (31. Oktober) beginnt. Denn noch nie in der Geschichte von Süddeutschlands größtem Low Cost Airport gab es so viele Flugziele während der kalten Jahreszeit. Insgesamt stehen 44 Flugverbindungen zur Verfügung.

Die Liste, die von A wie Amman bis Z wie Zagreb reicht, wurde in den letzten Wochen immer länger. „Es beginnt eine neue Zeit nach Corona“, fasst Flughafen Geschäftsführer Ralf Schmid die Grundstimmung bei Fluggästen und -gesellschaften zusammen. „Schon in den letzten Wochen spürte man den großen Nachholbedarf beim Reisen, dem wir in diesem Winter ein attraktives Angebot gegenüberstellen können.“ Denn vielfältig wie die Reisegründe der Passagiere sind auch die Ziele. So startet Ryanair mit sechs Premieren in den Winter und nimmt das dänische Billund, Lappeenranta in Finnland sowie die lettische Hauptstadt Riga neu in den Flugplan auf. Jenen, die Schmuddelwetter und Schneetreiben entfliehen möchten, macht die Airline mit Paphos auf Zypern, Lamezia Terme in Kalabrien und Gran Canaria neue sonnige Angebote. Mit Teneriffa, das bei Ryanair ebenfalls auf dem Flugplan steht, und Fuerteventura, das von der Fluggesellschaft Corendon neu angeflogen wird, sind nun alle drei Kanaren-Inseln nonstop ab Memmingen erreichbar. Sonne satt verspricht auch das ägyptische Hurghada, das Corendon ab Memmingen bedient.

Neu nach Plovdiv

Sein traditionell sehr gutes Osteuropa-Angebot kann der Airport Memmingen um ein weiteres Ziel erweitern: Wizz Air startet am 9. November die neue Flugverbindung von Memmingen nach Plovdiv, der zweitgrößten Stadt Bulgariens und Standort von zahlreichen Niederlassungen deutscher Firmen. Nach Corona-bedingter Pause hat auch die Fluggesellschaft Pobeda ihre Flüge von Memmingen nach Moskau wieder aufgenommen.

Mehr Komfort

„Mit dieser Rekordzahl an Reisezielen sind wir in diesem Winter wieder eine sehr attraktive Drehscheibe für Passagiere aus ganz Europa“, erläutert Geschäftsführer Ralf Schmid. Hier treffen Badeurlauber aus Süddeutschland, Österreich und der Schweiz auf Skitouristen aus Dänemark, Finnland, Großbritannien, der Ukraine und Russland, die via Memmingen in die Wintersportorte des Allgäus, Oberbayerns und der angrenzenden Alpenregionen reisen. Hinzu kommt die große Zahl von Verwandten, Freunden und Berufspendlern, die insbesondere über die Weihnachtsfeiertage den Airport Memmingen intensiv nutzen werden. Dort erwartet sie ein Stück mehr Komfort. Denn die neue Gepäckhalle mit Ankunftsbereich macht das Fliegen nach Memmingen noch attraktiver.
Wer langfristig planen möchte, kann dies ebenfalls tun. Denn zahlreiche Ziele des Sommerflugplans, der am 27. März 2022 in Kraft tritt, sind bereits buchbar.

Eine Übersicht aller Flugziele findet man unter www.memmingen-airport.de/flugplan.


ABRUCK HONORARFREI – BELEG ERBETEN

Presseauskünfte:
Flughafen Memmingen GmbH
Marina Siladji, Head of Marketing & PR
Tel. 08331-9725-121
E-Mail:marina.siladji(at)memmingen-airport.com


Pressebüro Stremel
Stefan Stremel
Tel. 0821-4861412
E-Mail: info(at)pressebuerostremel.de
Weitere Informationen und kostenfreies Bildmaterial zur redaktionellen Verwendung finden Sie unter www.memmingen-airport.de/news-gate.


Download:

Allgäu Airport, Kurzversion
Montag, 25. Oktober 2021


Bilder zur Meldung

Fit für den Winter: Die neue Gepäckhalle mit Ankunftsbereich (rechts im Bild) macht das Fliegen von und nach Memmingen noch attraktiver. Bild:

© copyright 1998-2021  PRESSEBÜRO STREMEL | Impressum | Datenschutz