Archivierte Pressemeldungen
Immer gut informiert.
Pressebüro Stremel
ARCHIVE:
2019 - (31 items)
2018 - (47 items)
2017 - (49 items)
2016 - (54 items)
2015 - (58 items)
Mittwoch, 03. Oktober 2018
Kurzversion, Rhomberg Reisen

Rhomberg bietet Touren für Entdecker und Genießer[mehr]


Island ist in! Wer die Insel im hohen Norden freilich ohne Rummel entdecken und genießen möchte, sollte sie im Winter besuchen. Der österreichische Veranstalter Rhomberg, bekannt als Korsika-Spezialist, präsentiert Island naturbelassen, authentisch und echt.

Trolle und Feen prägen die isländische Sagenwelt, die gerade während der Wintermonate eine große Rolle spielt. Mit etwas Glück erlebt man Polarlichter, Geysire und Vulkane. Island-Entdeckern bietet Rhomberg während der Wintermonate maßgeschneiderte Reiseangebote. So eröffnet die fünftägige „Schnupperreise Reykjavik“ (ab 799 mit Flug und Hotel) erste Einblicke in die Hauptstadt und ihre Umgebung. Individualisten eröffnet die winterliche Mietwagenrundreise „Island Süd-West“ (ab 1.260 Euro mit Mietwagen, Flug und Übernachtungen mit Frühstück) reichliche Möglichkeiten, die Insel nach Herzenslust zu erforschen. Wer dies lieber mit Chauffeur tut, wählt die Busrundreise „Nordlichter & heiße Quellen“ (ab 1.999 mit Flug, Übernachtungen und Frühstück sowie fünf Abendessen), die zu den schönsten Plätzen in Nord- und Südwestisland führt. Vom Besuch eines Geothermalbades bis zur Brauereibesichtigung reicht das Programm. Geflogen wird täglich von zahlreichen deutschen Flughäfen und Zürich mit Icelandair. 

Infos, Buchungen und den aktuellen Reisekatalog Island unter der Servicehotline 0800/5893027 (gratis für Festnetz- und Mobiltelefon) oder online unter www.rhomberg-reisen.de.

ABDRUCK HONORARFREI – BELEG ERBETEN

Presseauskünfte:
Thomas Brandl                                                                            
Reisebüro Rhomberg GmbH                                              
Tel. 0043-5572-22420-27                                                     
Mail: thomas.brandl@rhomberg.at

Stefan Stremel
Pressebüro Stremel
Tel. 0821-4861412
Mail: info@pressebuerostremel.de


[mehr lesen]


Freitag, 07. September 2018
Kurzversion, Explorer Hotels

Oberstdorfer Haus bestens ausgestattet für Rollstuhlfahrer [mehr]


Mit dem Rollstuhl ins Hostel – geht das? Nicht überall, aber in Oberstdorf. Das im Ortsteil Tiefenbach angesiedelte trendige Oberstdorf Hostel kennt keine Hürden für Menschen mit Handicap, sondern ebnet ihnen mit vielen großen und kleinen Maßnahmen den Weg in einen unbeschwerten Urlaub. Was „Rollis“ sehr schätzen, sind die Rampe zum Hostel-Eingang, der große, auch für zwei Rollstühle geeignete Fahrstuhl in alle Stockwerke, breite Gänge und Türrahmen, Geländer im Gang und ebenerdige Duschen in den meisten Zimmern. Details wie ein höhenverstellbarer Duschstuhl und erreichbare Balkone ohne unüberwindbare Absätze sowie eine Begrüßung auf Augenhöhe, da man direkt unter den Tresen an der Rezeption fahren kann, spielen für Menschen mit Behinderung eine große Rolle und sind im Oberstdorf Hostel selbstverständlich. Hinzu kommt das besondere Flair. „Unsere Gemeinschaftsräume sind ideal zum Kennenlernen und um gemeinsam Zeit zu verbringen“, erklärt Hostel Manager Falk. „Wir haben Gäste aus aller Welt und man kann in unserer Urlaubs-WG ständig neue Leute kennenlernen.“ Seit 2014 ist das trendige und weit über das Allgäu hinaus bekannte Hostel geöffnet. Es wird längst nicht nur von jungen Leuten besucht, sondern immer stärker von Familien mit Kindern und von Menschen mit Behinderung aller Altersstufen. Das Oberstdorf Hostel verfügt über insgesamt 46 großzügig geschnittene Zimmer mit 168 Betten. Es versteht sich als Homebase für jedermann und als Urlaubs-WG. Buchungen sind ab 20 Euro pro Nacht möglich. www.oberstdorf-hostel.de

Auskunft und Buchung: Oberstdorf Hostel, Telefon 08322-987 84 00

Abdruck honorarfrei – Beleg erbeten

Presseauskünfte:

Oberstdorf Hostel
Sabina Driendl
Tel. 08322 97850
pr@oberstdorf-event.de

Stefan Stremel - Pressebüro Stremel
Tel. 0821-4861412
info@pressebuerostremel.de


[mehr lesen]


Mittwoch, 05. September 2018
Kurzversion, Bad Feilnbach

Bayerns größte Veranstaltung erwartet 30.000 Besucher[mehr]


Pro Besucher ein Apfelbaum! So viel Big Apple bietet nur das oberbayerische Kur- und Naturheildorf Bad Feilnbach. Denn vom 12. bis 14. Oktober findet zu Füßen des Wendelsteins wieder Bayerns größter Apfelmarkt statt. Rund 200 Sorten ökologisch angebauter Äpfel und Birnen erwarten die rund 30.000 Besucher, denen auf den Streuobstwiesen der Region fast 30.000 Bäume gegenüberstehen. Das dreitägige Programm bietet reichlich Gelegenheit zum Naschen, Kosten und Kaufen. Denn neben Äpfeln und Birnen gibt es auch deren köstliche Folgeprodukte wie Schnäpse, Liköre und selbstgemachte Marmeladen. Hinzu kommen Käse, Speck, Blumen, Kräuter, Öle und Essig. Ihre selbstgemachten Produkte präsentieren zudem Korbmacher und Federkielsticker. Zahlreiche Musik- und Trachtengruppen sorgen für ein buntes Rahmenprogramm. Eröffnet wird das große Fest rund um den Apfel von Bayerns stellvertretender Ministerpräsidentin Ilse Aigner. Ebenfalls im Einsatz ist Bad Feilnbachs neue Apfelkönigin Johanna I.  Bei einem Gewinnspiel winken zwei Übernachtungen mit Frühstück in Bad Feilnbach. Die Gewinnspielkarten gibt es am Stand der Kur- und Gästeinfo auf dem Apfelmarkt. Der zweite Preis besteht aus Gutscheinen der „Kreativ und Köstlich“ Gastwirte, der dritte aus Moorpflegeprodukten. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt.

Information: Kur- und Gästeinformation Bad Feilnbach, Tel.: 08066/88711, www.bad-feilnbach.de

Abdruck honorarfrei – Beleg erbeten


[mehr lesen]


Dienstag, 04. September 2018
Kurzversion, ALPIN

Zeitschrift ALPIN testet Imprägniermittel und kommt zu einem überraschenden Ergebnis: Beste Qualität zum besten Preis[mehr]


Vor dem Sommer sprayen, vor dem Winter waschen. Auf diese kurze Formel bringen es die Tester des Bergmagazins ALPIN, wenn es um die Frage der Imprägnierung von Outdoor- und Skibekleidung geht. Winterprodukte und sogenannte 2,5 Lagen-Jacken, so der Experten- Tipp, sollten mit Wash-in-Imprägnierungen wieder wasserdicht gemacht werden. „Aber wenn man diese Einwaschmittel benutzt“, so ALPIN-Chefredakteur Bene Benedikt, „dann bitte nur PFC-freie!“ Spray-Produkte eignen sich besser für leichte Sommerjacken, die vorher gewaschen werden sollten. Behandelt man sie anschließend mittels Föhn, Trockner oder Bügeleisen mit Wärme, lässt sich die Wirkung des Mittels noch steigern.

Im Rahmen eines umfangreichen Tests von Imprägnier-Mitteln gelangten die Tester zu einem verblüffenden Ergebnis: „Das preiswerteste Mittel im Test“, so Chefredakteur Benedikt, „war gleichzeitig das beste und obendrein noch PFC-frei.“ Es handelt sich dabei um das Wash-In Textile Guard Eco von Fibertex (Kosten pro Jacke ca. 2,40 Euro). Gute Noten als Allround-Tipp erhielten die Sprays F100 Imprägnierer von Dr. Wack (5,30 Euro) und Textile Guard Pro-X von Fibertex (6,50 Euro). Beide sind jedoch nicht PFC-frei. Getestet wurden die gängigsten Produkte namhafter Anbieter. Pro Hersteller wurden meist zwei Produkte auf den Prüfstand gestellt, um die Unterscheide zwischen Spray- und Wash-in-Produkten und zwischen PFC-freien und -haltigen Mitteln feststellen zu können.

Der umfangreiche Test erscheint in der Oktober-Ausgabe des Bergmagazins ALPIN, das im Zeitschriftenhandel und an ausgewählten Kiosken zum Preis von 5,90 Euro erhältlich ist.

www.alpin.de

Abdruck honorarfrei – Beleg erbeten


Redaktionelle Fragen beantworten:

Bene Benedikt, Chefredakteur Alpin, Telefon 089-8931600, b.benedikt@alpin.de

Stefan Stremel, Pressebüro Stremel, Telefon 0821-4861412, info@pressebuerostremel.de

[mehr lesen]


PARTNER
Allgäu Airport
Alle News ansehen
TVB Kitzbüheler Alpen St. Johann
Alle News ansehen
ALPIN
Alle News ansehen
Rhomberg Reisen
Alle News ansehen
WizzAir
Alle News ansehen
Explorer Hotels
Alle News ansehen
Hotel Oberstdorf
Alle News ansehen
Hotel Mohren
Alle News ansehen
KONTAKT
Pressebüro Stremel
Am Provinopark 1d
D-86153 Augsburg

Telefon: 0821 - 4861412
Telefax: 0821 - 65072945
Mobil: 0172 - 8100929
E-mail: info@pressebuerostremel.de
© copyright 1998-2019  PRESSEBÜRO STREMEL | Impressum | Datenschutz