Archivierte Pressemeldungen
Immer gut informiert.
Pressebüro Stremel
ARCHIVE:
2022 - (22 items)
2021 - (14 items)
2020 - (26 items)
2019 - (31 items)
2018 - (47 items)
Mittwoch, 06. April 2022
295, Rhomberg Reisen, Kurzversion

Insel-Experte Rhomberg startet mit Sonderaktion[mehr]


Last Minute Angebote gibt es viele – doch wie wäre es einmal mit First Minute? Anfang Mai geht es nämlich mit Rhomberg Reisen nach Korsika. Und der Vorarlberger Spezialveranstalter legt zum Saisonstart auf „seine“ Insel attraktive Reisepakete zu Sonderkonditionen First Minute auf. Wer bei den ersten Korsika-Reisen dabei ist, spart also bares Geld. Ab 1. Mai geht es mit dem Rhomberg-Charter jede Woche nonstop von Wien, Salzburg und St. Gallen-Altenrhein auf die Mittelmeerinsel. Eine Woche im Feriendorf Zum Störrischen Esel ist dann bereits ab 829 Euro mit Flug, Übernachtung im Bungalow sowie Dreiviertel-Pension erhältlich. Wer eine Ferienwohnung oder ein Hotel bevorzugt, kann dies bereits ab 679 Euro oder 879 Euro im Hotel La Caravelle mit Frühstück tun. Für Flüge ab Graz, die am 29. Mai starten, gibt es das Eröffnungspaket im Störrischen Esel bereits ab 1.018 Euro. An diesem Wochenende startet auch der Rhomberg-Charter ab Memmingen.


Wer bis spätestens 30. April bucht, bekommt zudem das Rhomberg-Sorglospaket. Darin inbegriffen ist die Zusicherung, dass diese Reisen bis 30 Tage vor Reiseantritt – ohne Angabe von Gründen – kostenfrei umgebucht oder storniert werden können.


Weitere Eröffnungsangebote und Buchungen bei Rhomberg Reisen oder im Reisebüro. Weitere Informationen unter der Servicehotline 05572 22420 oder online unter www.rhomberg-reisen.com. Dort ist auch der Katalog gratis erhältlich.


ABDRUCK HONORARFREI – BELEG ERBETEN

Presseauskünfte:
Thomas Brandl
Rhomberg Reisen GmbH
Tel. 05572-22420-27
Mail: thomas.brandl@rhomberg.at


Stefan Stremel
Pressebüro Stremel
Tel. 0049-821-4861412
Mail: info@pressebuerostremel.de



[mehr lesen]


Mittwoch, 06. April 2022
100, Rhomberg Reisen, Kurzversion

Feriendorf ist jetzt beim Korsika-Experten buchbar[mehr]


Seit sechs Jahrzehnten sind sie Nachbarn, ab sofort marschieren sie gemeinsam: Das Feriendorf La Mora auf Korsika, bisher von den Naturfreunden Österreichs betrieben, wurde jetzt vom Korsika-Experten Rhomberg Reisen übernommen, der in unmittelbarer Nähe bei Calvi seinen bekannten Störrischen Esel betreibt. La Mora, das in Bungalows und Chalets rund 60 Gästen Platz bietet, ist nun über Rhomberg Reisen buchbar und mit dem Rhomberg Charter ab Wien, Salzburg, Graz, St. Gallen-Altenrhein und Memmingen nonstop erreichbar. Die Gäste haben Zugang zu allen Leistungen im benachbarten Feriendorf Zum Störrischen Esel und können dort zu Mittag und zu Abend essen sowie dessen komplettes Ausflugsprogramm in Anspruch nehmen. „Wir freuen uns, mit La Mora unser Korsika-Angebot weiter ausbauen zu können,“ erläutert Rhomberg-Geschäftsführer Stefan Müller „und La Mora-Gäste profitieren nun von unserer Jahrzehnte langen Korsika-Erfahrung.“ Eröffnet wird die Sommersaison im Feriendorf La Mora am 22. Mai mit Flügen ab Wien, Salzburg und St. Gallen-Altenrhein. Eine Woche im Bungalow ist mit Flug, Transfer und Dreiviertel-Pension bereits ab 1.049 Euro pro Person erhältlich.


Auch La Mora-Gäste kommen, sofern sie bis spätestens 30. April buchen, in den Genuss des Rhomberg-Sorglospakets. Darin inbegriffen ist die Zusicherung, dass diese Reisen bis 30 Tage vor Reiseantritt – ohne Angabe von Gründen – kostenfrei umgebucht oder storniert werden können.


Weitere Eröffnungsangebote und Buchungen bei Rhomberg Reisen oder im Reisebüro. Weitere Informationen unter der Servicehotline 05572 22420 oder online unter www.rhomberg-reisen.com.
ABDRUCK HONORARFREI – BELEG ERBETEN


Presseauskünfte:
Thomas Brandl
Rhomberg Reisen GmbH
Tel. 05572-22420-27
Mail: thomas.brandl@rhomberg.at


Stefan Stremel
Pressebüro Stremel
Tel. 0049-821-4861412
Mail: info@pressebuerostremel.de



[mehr lesen]


Donnerstag, 31. März 2022
Wizz Air Hungary, Kurzversion

Neu: Ab Nürnberg und Friedrichshafen nach Tirana[mehr]


„Albanien entwickelt sich vom Geheimtipp zum Trendziel“, fasst Wizz Air Pressesprecherin Zsuzsa Trubek die wachsende Bedeutung des einstmals verschlossenen Landes für westeuropäische Besucher zusammen. Kontinuierlich baut deshalb die Airline ihr Flugangebot von Deutschland nach Albanien aus. So startet die neue Strecke von Nürnberg nach Tirana am 5. Juli und wird stets am Dienstag und am Samstag bedient. Schon am 11. April feiert die Verbindung von Friedrichshafen nach Tirana Premiere. Ganzjährig geht es nun zwei Mal pro Woche vom Bodensee auf den Balkan. Mehrmals wöchentlich verbindet Wizz Air auch die Flughäfen Berlin Brandenburg, Dortmund, Frankfurt Hahn, Hamburg, Karlsruhe/Baden-Baden, Köln und Memmingen mit Tirana.


Ebenfalls neu im Wizz Air Streckennetz ist Kukës im Norden Albaniens. Die 17.000 Einwohner zählende Stadt gilt als Verkehrsknotenpunkt zwischen dem Kosovo im Norden und der Hauptstadt Tirana im Süden. Ab 1. Juni fliegt die Airline mittwochs und sonntags vom Airport Karlsruhe/Baden Baden nach Kukës. Ab 4. Juni verbindet Wizz Air zwei Mal pro Woche (Dienstag und Samstag) das bayerische Memmingen mit der Stadt.


Tickets sind bereits online auf wizzair.com und über die mobile App buchbar. Der zusätzliche Wizz Flex Service ermöglicht ein hohes Maß an Flexibilität. Er bietet schnelles Umbuchen sowie die Möglichkeit, den Flug bis drei Stunden vor Abreise zu stornieren und den vollen Flugpreis als Airline-Guthaben erstattet zu bekommen.


Wizz Air fliegt in Deutschland ab Köln, Dortmund, Frankfurt Hahn, Hamburg, Memmingen, Nürnberg, Friedrichshafen, Karlsruhe/Baden-Baden, Berlin, Hannover und Bremen.


Wizz Air, die am schnellsten wachsende Low Cost Airline Europas, arbeitet mit einer modernen Flotte von 150 Airbus A320, A321, A320neo und A321neo mit einem Durchschnittsalter von fünf Jahren. Bestellt hat Wizz Air 329 Airbus neo, die das Ziel der Airline unterstreichen, bis zum Jahr 2030 über 500 Flugzeuge der führenden Technologie zu verfügen und ihr Bekenntnis zur Nachhaltigkeit belegen. Engagierte Mitarbeiter mit hervorragendem Service und sehr niedrige Ticketpreise sorgten dafür, dass sich im letzten Geschäftsjahr 2020 40 Millionen Passagiere für Wizz Air entschieden haben. Wizz Air ist an der Londoner Börse notiert und verfügt laut CH-Aviation über eine der jüngsten Flotten der Welt. Die Rating-Agentur airlineratings.com kürte Wizz Air kürzlich zu einer der zehn sichersten Fluggesellschaften der Welt.

wizzair.com


Weitere Presse-Informationen


Zsuzsa Trubek – Wizz Air Group
Zsuzsa.trubek@wizzair.com


Stefan Stremel – Pressebüro Stremel
Tel. ++ 49-821-4861412
info@pressebuerostremel.de



[mehr lesen]


Sonntag, 27. März 2022
Wizz Air Hungary, Kurzversion

Winterflugplan mit 810 Routen in Europa freigeschaltet[mehr]


Wer früher bucht, hat mehr vom Reisen! Deshalb präsentiert Wizz Air, die am schnellsten wachsende und nachhaltigste Airline Europas, am heutigen Montag, 28. März, ihren Winterflugplan und macht Flüge in der Zeit von Oktober 2022 bis März 2023 buchbar.


Die Richtung ist klar: Wizz Air will, wie die gesamte Branche, zu den Kapazitäten vor der Pandemie zurückkehren. Daher schaltet die Airline im kommenden Winter rund 810 Strecken mit über 120.000 Flügen frei. Dies entspricht einer Kapazität von 26 Millionen Sitzplätzen. Deutschen Passagieren bietet die Fluggesellschaft neben zahlreichen Strecken nach Osteuropa auch innereuropäische Ziele wie beispielsweise das sizilianische Catania, das ab Dortmund und Memmingen angeflogen wird. „Wir freuen uns, mit dem neuen Flugplan eine bunte Palette an Reisezielen sowohl für Städtereisen wie für Besuche bei Freunden und Verwandten oder den Business Trip anbieten zu können“, betont Wizz Air Pressesprecherin Zsuzsa Trubek. Tickets sind bereits online auf wizzair.com und über die mobile App buchbar. Der zusätzliche Wizz Flex Service ermöglicht ein hohes Maß an Flexibilität. Er bietet schnelles Umbuchen sowie die Möglichkeit, den Flug bis drei Stunden vor Abreise zu stornieren und den vollen Flugpreis als Airline-Guthaben erstattet zu bekommen.


Wizz Air fliegt in Deutschland ab Köln, Dortmund, Frankfurt Hahn, Hamburg, Memmingen, Nürnberg, Friedrichshafen, Karlsruhe/Baden-Baden, Berlin, Hannover und Bremen.


Wizz Air, die am schnellsten wachsende Low Cost Airline Europas, arbeitet mit einer modernen Flotte von 150 Airbus A320, A321, A320neo und A321neo mit einem Durchschnittsalter von fünf Jahren. Bestellt hat Wizz Air 329 Airbus neo, die das Ziel der Airline unterstreichen, bis zum Jahr 2030 über 500 Flugzeuge der führenden Technologie zu verfügen und ihr Bekenntnis zur Nachhaltigkeit belegen. Engagierte Mitarbeiter mit hervorragendem Service und sehr niedrige Ticketpreise sorgten dafür, dass sich im letzten Geschäftsjahr 2020 40 Millionen Passagiere für Wizz Air entschieden haben. Wizz Air ist an der Londoner Börse notiert und verfügt laut CH-Aviation über eine der jüngsten Flotten der Welt. Die Rating-Agentur airlineratings.com kürte Wizz Air kürzlich zu einer der zehn sichersten Fluggesellschaften der Welt.

wizzair.com


Weitere Presse-Informationen


Zsuzsa Trubek – Wizz Air Group
Zsuzsa.trubek@wizzair.com


Stefan Stremel – Pressebüro Stremel
Tel. ++ 49-821-4861412
info@pressebuerostremel.de



[mehr lesen]


PARTNER
Allgäu Airport
Alle News ansehen
ALPIN
Alle News ansehen
Bad Feilnach
Alle News ansehen
Bauernhofmuseum Illerbeuren
Alle News ansehen
Hinterstoder-Wurzeralm
Alle News ansehen
Josef Maier GmbH & Co. KG
Alle News ansehen
Rhomberg Reisen
Alle News ansehen
WizzAir
Alle News ansehen
KONTAKT
Pressebüro Stremel
Am Provinopark 1d
D-86153 Augsburg

Telefon: 0821 - 4861412
Telefax: 0821 - 65072945
Mobil: 0172 - 8100929
E-mail: info@pressebuerostremel.de
© copyright 1998-2021  PRESSEBÜRO STREMEL | Impressum | Datenschutz